Asylarbeit

Der Helferkreis Asyl wird von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Münchberg getragen und arbeitet in enger Kooperation mit anderen religiösen Gemeinden, Vereinen, Schulen, der Stadt Münchberg und den zuständigen Ämtern im Landratsamt Hof.

Individuelle Begleitung von Migranten und Asylbewerbern

Ehrenamtliche Helfer begleiten bei Alltagsfragen, unterstützen beim Spracherwerb, helfen bei der Wohnungssuche und fördern damit maßgeblich eine gelingende Integration.

Begegnungsangebote

Der Helferkreis bietet regelmäßig Begegnungsangebote an: beispielsweise einen Abend der Begegnung (vierteljährlich), ein interkulturelles Frauenfrühstück (14-tägig), die Interkulturelle Woche (jährlich Ende September) sowie Ausflüge, Projekte und Veranstaltungen in Kooperation mit Schulen, Vereinen, Jugendgruppen etc.

Begleitung von Ehrenamtlichen

Ehrenamtliche Helfer treffen sich einmal monatlich zu einem Netzwerktreffen (Helferkreis Asyl). Über das Projekt „Starthelfer Asyl“ der Diakonie Hochfranken können Ehrenamtliche an Informationsveranstaltungen und Fortbildungen in Stadt und Landkreis Hof teilnehmen.

Geld- und Sachspenden

Die Arbeit mit und für Flüchtlinge in Münchberg wird hauptsächlich durch Spenden ermöglicht. 

Sie können mit Ihrer Geldspende die Asylarbeit in Münchberg im Allgemeinen oder gezielt ein spezielles Projekt unterstützen. Wenn Sie gerne Informationen zu bestimmten Projekten hätten, setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Spenden können Sie an

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Münchberg

IBAN: DE95 7805 0000 0190 1271 26

Bitte achten Sie darauf, bei Ihrer Spende immer eine Zweckbindung anzugeben!
Selbstverständlich kann das evangelisch-lutherische Pfarramt Ihnen für Ihre Geldspende eine Spendenquittung ausstellen.

Was an Sachspenden gerade benötigt wird, verändert sich immer wieder, abhängig von z.B. der Jahreszeit oder dem Alter der Flüchtlinge, die aktuell bei uns leben (ob z.B. Säuglinge oder Kleinkinder dabei sind). Bitte nehmen Sie einfach Kontakt auf, wenn Sie etwas spenden möchten. So kann auch direkt ein Termin für die Übergabe bzw. ggf. die Abholung Ihrer Spende vereinbart werden. Bitte stellen Sie Ihre Spende NICHT ohne Absprache im Pfarramt oder im evang. Gemeindehaus vor die Tür!

Möbellager

Nach Abschluss ihres Asylverfahrens wollen einige Flüchtlinge in Münchberg bleiben und ziehen in eigene Wohnungen um. Wir sind deshalb regelmäßig auf der Suche nach einer Grundausstattung an Möbeln und Hausrat. Wenn Sie etwas spenden möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf! Die angebotenen Gegenstände werden dann von uns angesehen und ggf. übernommen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht alle Angebote annehmen können. Erste Ansprechpartnerin: Margitta Sommermann: 09251 / 3432.

  Gebraucht werden z.B.:

    • Bettgestelle inkl. Lattenrost (90x200cm / 140x200cm / 180x200cm) - keine Matratzen!
    • Waschbares (!) Bettzeug
    • Kleiderschränke, nur 2-türig
    • Nachtkästchen
    • Sofas (vorrangig 2- oder 3-Sitzer, gerne mit Schlaffunktion)
    • Sessel
    • Couchtisch
    • Esstisch
    • Stühle
    • Kinderbettchen, Kinderwiegen (auch Reisebettchen)
    • Hochstühle
    • Funktionsfähige (!) Elektrogeräte, z.B. Staubsauger, Mixer, Toaster, Kaffeemaschinen, Bügeleisen etc.
    • Geschirr & Besteck
    • Haushaltsartikel, z.B. Töpfe, Pfannen, Siebe, Kochlöffel, Schneebesen etc.
    • Badartikel, z.B. Handtücher, Duschtücher
    • Wolldecken, Kissen
    • Wäscheständer, Bügeleisen etc.

Kleiderkammer

Münchberg hat keine eigene Kleiderkammer. Bitte wenden Sie sich an eine der Kleiderkammern der Umgebung:

KLEIDERKAMMER STAMMBACH
BRK Stammbach-Zell
Tel.: 0160 - 85 82 164
Mittwochs 18:00-19:00 Uhr, Am Bahnhof 8, 95236 Stammbach
Samstags 17:00-18:00 Uhr, Fritz-Müller-Str. 4a, 95239 Zell
Auch während der Ferien geöffnet! 

KLEIDERKAMMER NAILA
Schule am Martinsberg
Tel.: 09282 / 96 39 70
Gartenstraße 25, 95119 Naila
Während der Schulzeit bis ca. 14:30 Uhr
Während der Ferien geschlossen!

Kontakt

Diakonin Sandra Windisch
0160 – 99690710
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!